OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © Georgia Department of Economic Development
© Georgia Department of Economic Development

80 Jahre "Vom Winde verweht"



1936 erschien in den USA eines der bekanntesten Bücher der Literaturgeschichte: "Vom Winde verweht". Auf den Spuren der Autorin Margaret Mitchell unterwegs in Georgia.

Durch eine Krankheit ans Bett gefesselt, schrieb die junge Margaret Mitchell das Werk aus purer Langeweile. In "Vom Winde verweht" schildert sie das bewegte Leben der Südstaatenschönheit Scarlett O'Hara in den Wirren des Bürgerkriegs.
Wäre es nach der Autorin gegangen, wäre das Buch nie an die Öffentlichkeit gelangt. Doch "Vom Winde verweht" wurde im Sommer 1936 veröffentlicht.
Bis heute wurden in den USA nur von der Bibel mehr Exemplare verkauft als von dem mit dem Pulitzerpreis ausgezeichneten Klassiker.

Willkommen in der "Absteige"


Das Buch entstand in einem roten Tudor-Haus in Atlantas Crescent Street, das heute als Museum dient. Etliche Exponate zur Autorin, der Entstehung des Buchs und eine kleine Ausstellung zur Filmpremiere sind im Margaret Mitchell House zu besichtigen.
Auf einer geführten Tour erfährt man mehr über Mitchells Leben und wie sich ihre Familienmitglieder als Charaktere im Buch wiederfinden. Wer hätte gedacht, dass Margaret Mitchells Cousin zweiten Grades der Revolverheld Doc Holiday war?
Highlight des Museums ist Mitchells kleine Zwei-Zimmer-Wohnung, die sie liebevoll "the dump" - die Absteige - nannte. Das Bleiglasfenster im Wohnzimmer, durch das Mitchell beim Schreiben des Romans blickte, ist komplett erhalten.
Nach zwei Bränden in den Jahren 1994 und 1996 wurde das Haus aufwändig restauriert.

"Vom Winde verweht" hautnah erleben


Für Fans des Buches bietet Georgia zahlreiche Möglichkeiten, tiefer in die Hintergründe des Romans und des gleichnamigen Films einzutauchen. Atlanta Movie Tours hat eine dreistündige "Gone with the Wind"-Tour im Programm, die von einer Dame in der Rolle als Margaret Mitchell angeführt wird.
Sie erzählt den Teilnehmern ihre Geschichte, angefangen bei ihrer Geburt in Atlanta bis zur letzten Ruhestätte auf dem Oakland Cemetery der Stadt.
Teilnehmer besuchen auf der Tour unter anderem das Margaret Mitchell House und einen Geheimtipp: Die Fulton County Public Library. Etwas versteckt im fünften Stock zeigt die öffentliche Bibliothek eine der umfassendsten Ausstellungen mit 1.500 Exponaten zur Autorin inklusive Fotos, Büchern und zahlreichen persönlichen Gegenständen wie der Schreibmaschine, auf der das Buch entstand, oder ihrem Pulitzer Preis.

Handsignierte Erstausgaben


Weitere Devotionalien befinden sich im näheren Umkreis von Atlanta und können auf dem "Gone with the Wind Trail" entdeckt werden. Er führt beispielsweise ins Clayton County zum Road to Tara-Museum in Jonesboro - der Stadt, in der Scarlett O`Hara einst ihre Steuern zahlen musste.
In diesem County verbrachte Margaret Mitchell als Kind ihre Ferien bei den Großeltern und wählte es deshalb als Heimat von Tara. Ausgestellt sind unter anderem Artefakte aus dem Bürgerkrieg, Originalrequisiten und Nachbildungen von Scarletts bekanntesten Kleidern aus dem Film, Manuskripte sowie zahlreiche Fotos.
Eine weitere Station auf dem Trail ist das Scarlett on the Square-Museum in Marietta, ebenfalls mit einer umfassenden Ausstellung von Originalkostümen und Drehbüchern zum Film sowie handsignierten Erstausgaben.


INFORMATIONEN
www.georgia-usa.de



 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


Buchtipp: Skidoo - durch die Geisterstädte des Westens  Artikel zeigen

Zeitreise zu Schnapsbrennern und Schmugglern  Artikel zeigen

Auf den Spuren von Nicholas Sparks durch North Carolina  Artikel zeigen

Connecticut: Zuhause bei Mark Twain  Artikel zeigen

Neuenglands literarische Schauplätze  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, America Journal
 

AMERICA 2/2020 ist da

 Heftinhalt

Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial bestellen.
zum Infoservice


We’ll keep you posted!
Jetzt anmelden zum
AMERICA Newsletter

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Your America

Amerika in der Corona-Krise

Die USA und Kanada sind zurzeit unerreichbar für uns. In der Zwischenzeit gibt es viele virtuelle Angebote, Kinofilme, neue Reiseideen und natürlich aktuelle News.

 zum Thema
 

Slideshow: Der Tiefe Süden

Harbststimmung am Blue Ridge Parkway, North Carolina

Christian Heeb, Stammfotograf des AMERICA Journals, war auf einem Roadtrip durch Deep South unterwegs - und brachte außergewöhnliche Aufnahmen mit. Sein Wissen vermittelt er in Workshops.

 mehr lesen
 

 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.de
Seite empfehlen