OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © Beaches of Fort Myers and Sanibel
© Beaches of Fort Myers and Sanibel

Fort Myers: Auf den Spuren der Calusa-Indianer



Die Indianer vom Stamm der Calusa, den es heute nicht mehr gibt, lebten bereits vor tausenden Jahren in und um Fort Myers. Mit dem Kayak kann man durch ihr einstiges Jagdrevier paddeln.

Der Calusa-Stamm nutzte besonders die Wasserwege des rund 300 Kilometer langen Great Calusa Blueway. Wer auf den Spuren der Indianer paddeln möchte, kann dies am besten mit einem Kayak.
Der Trail ist für alle Leistungslevels geeignet und Beschilderung sowie GPS leiten die Paddler entlang der Wasserwege, wo sie verschiedenste Vogelarten, Seekühe, Delphine und Alligatoren zu Gesicht bekommen.
Entlang der Trails finden Interessierte Campingplätze, Parks, Anbieter von Booten sowie Restaurants, Unterkünfte und zahlreiche Sehenswürdigkeiten.
Die Karten stehen unter www.calusablueway.com zum Download bereit.

Hügel aus Muscheln


Mehr über das Leben der Ureinwohner des Staates können Urlauber bei Touren durch das Randell Research Center in Pineland erfahren.
Über 1.500 Jahre lang bewohnten die Indianer das 80 Hektar große Gebiet und hinterließen Begräbnishügel aus Sand und die zeremoniellen Muschelhügel, die sich an der Stelle eines ehmaligen Calusa-Dorfes befinden. Diese Hügel sind auch in den weitläufigen, subtropischen Wäldern und Zitrushainen zu finden.
Die Hauptattraktion des Forschungsznntrums ist der Calusa Heritage Trail, ein über ein Kilometer langer Lehrpfad, der das Beste der natürlichen Umgebung auf Pine Island mit den detaillierten Ausstellungen der Calusa verbindet.
Besucher fühlen sich wie in einem Museum, einem botanischen Garten, einem Park und auf einem Safari-Pfad zugleich. Auf dem größten Muschelhügel der Region befindet sich ein Aussichtsturm, der einen herrlichen Blick auf Pine Island bietet.


INFORMATIONEN
Die Region The Beaches of Fort Myers & Sanibel (Lee County) ist ein tropisches Inselparadies in Südwest-Florida. Zu der gesamten Region gehören neben der Stadt Fort Myers, die derzeit aus Deutschland von Air Berlin angeflogen wird, auch Fort Myers Beach, Sanibel und Captiva Island sowie Cape Coral und Bonita Springs.
Weitere Informationen unter www.flmnh.ufl.edu.
www.fortmyers-sanibel.com/german



 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


Fort Myers feiert Henry Ford  Artikel zeigen

Colorado: Chimney Rock ist National Monument  Artikel zeigen

Zeitreise zu Schnapsbrennern und Schmugglern  Artikel zeigen

Illinois: Neues Frank Lloyd Wright Museum  Artikel zeigen

Mississippi: Neues Civil Rights Museum  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, America Journal
 

AMERICA 4/2019 ist da

 Heftinhalt

Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial bestellen.
zum Infoservice

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Your America

Die Welt der Ureinwohner

Native Americans in den USA, First Nations in Kanada: Besuche bei den nordamerikanischen Ureinwohnern werden immer populärer. Das AMERICA Journal berichtet regelmäßig.

 zum Thema
 

Fotoshow: Best of Illinois

Abraham Lincoln lebte lange Jahre in Illinois.

Illinois mit seiner brodelnden Metropole Chicago ist die Heimat Ernest Hemingways und Abraham Lincolns. Die berühmte Route 66 durchquert den Bundesstaat vom Lake Michigan bis zum Mississippi - doch es gibt noch mehr Highlights ...

 mehr lesen
 

 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.de
Seite empfehlen