OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Colorado Indian Summer © Colorado Tourism Office
© Colorado Tourism Office

Colorado: Reise zum Indian Summer



Die goldene Jahreszeit gilt im höchstgelegenen US-Bundesstaat als Geheimtipp unter Landschaftsfotografen - egal ob auf eigene Faust oder einer geführten Tour in die Rocky Mountains.

Colorado Indian Summer © Todd Pierce
© Todd Pierce
Herbst in den Rocky Mountains.
Die Rocky Mountains in Colorado zählen zu den beliebtesten Fotomotiven im Herbst: Jedes Jahr zum "Indian Summer" leuchten die Espenwälder zwischen dem Rocky Mountain National Park im Norden und den Ausläufern des San Juan Gebirges im Südwesten Colorados in Gold-, Rot- und Bronzetönen. Von Mitte September bis Anfang Oktober zeigt sich der US-Bundesstaat von seiner farbenfrohesten Seite.
Besonders schön werden die Landschaftsaufnahmen mit einsamen Geisterstädten, historischen Dampfloks oder Wildtieren im Vordergrund. Hobby- und Profifotografen können sich zwischen geführten Touren mit Experten und individuellen Ausflügen mit dem Auto, dem Zug oder zu Pferde entscheiden.

Colorado Indian Summer © Colorado Tourism Office
© Colorado Tourism Office
Bunter Indian Summer.

Die wahren Stars von Aspen


In strahlendem Gold leuchten im Herbst die Espen, die dem berühmten Nobelskiort seinen Namen gaben. Eine besonders lohnende Strecke für Hobbyfotografen ist der Independence Pass, der mit rund 3.700 Metern Höhe schöne Ausblicke über die bunte Herbstlandschaft rund um den Promi-Hotspot bietet. Von hier führt ein "Scenic and Historic Byway", eine der besonders schönen Nebenstraßen, in den Norden Colorados, vorbei an den Bergen Mt. Elbert und Mt. Massive, mit über 4.390 Metern die beiden höchsten Gipfel Colorados.
Wer lieber die Langsamkeit und Ruhe der Natur genießen will, für den ist ein Ausflug zu Pferde genau das richtige. Von Aspen aus geht es in einer geführten Halbtagestour zu den Maroon Bells, den wahrscheinlich meistfotografierten Gipfeln Colorados. Der Ausflug kostet pro Person umgerechnet rund 100 Euro, Mittagessen inklusive. Weitere Infos unter www.aspenwilderness.com.

Colorado Indian Summer © Colorado Tourism Office
© Colorado Tourism Office
Dampflok in den Herbst.

Mit dem Zug in den Wald


Wer gerne ein paar PS mehr hätte, für den bietet der "Durango and Silverton Narrow Gauge Railroad Train" seinen Herbst-Foto-Zug an. Regelmäßig fährt der Sonderzug mit Profifotografen und Amateuren in die herbstliche Landschaft des San Juan National Forests.
Die Gäste haben hier die Möglichkeit, sowohl das bunte Laub aus der Nähe als auch die historische Dampflok zu fotografieren, mit schneebedeckten Gipfeln und bunt schimmernden Wäldern im Hintergrund. Die Foto-Safari per Zug kostet ab 120 Euro pro Person und dauert von 7.00 bis 19.30 Uhr. Getränke, Mittagessen und Snacks sind inklusive. Weitere Infos unter www.durangotrain.com.

Wer das diesjährige Datum des "Indian Summer" ganz genau wissen möchte, ruft vor seiner Reise bei der National Forest Service Fall Color Hotline an und erkundigt sich nach den voraussichtlichen Daten, Tel. 1-800-354-4595, www.fs.fed.us/news/fallcolors.

Weitere Infos zu Colorado unter www.colorado.com


 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


Kanada: Indian Summer in Ontario  Artikel zeigen

Ranchurlaub in den Rocky Mountain States  Artikel zeigen

West Virginia: Die Farben des Herbstes  Artikel zeigen

Mit dem Rad über Colorados Pässe  Artikel zeigen

Fotoblog: Indianerin Acosia Red Elk  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, America Journal
 

AMERICA 4/2020 ist da

 Heftinhalt

Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial bestellen.
zum Infoservice


We’ll keep you posted!
Jetzt anmelden zum
AMERICA Newsletter

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Your America

Burger, BBQ & Craft Beer

Von den USA und Kanada träumen, das geht im Moment am besten bei einem leckeren Essen mit Spezialitäten aus Nordamerika - von Ahornsirup über Burger bis TexMex-Küche.

 zum Thema
 

Slideshow: Der Tiefe Süden

Harbststimmung am Blue Ridge Parkway, North Carolina

Christian Heeb, Stammfotograf des AMERICA Journals, war auf einem Roadtrip durch Deep South unterwegs - und brachte außergewöhnliche Aufnahmen mit. Sein Wissen vermittelt er in Workshops.

 mehr lesen
 

 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.de
Seite empfehlen