OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © Fort Worth CVB
© Fort Worth CVB

Outdoors in Dallas und Fort Worth



Dallas und Fort Worth bieten viele Möglichkeiten zum Wandern, Rad fahren und Golf spielen - nur wenige Fahrminuten von der Innenstadt entfernt. Durch das milde Klima eignet sich der Frühling als Reisezeit besonders.

Nur 15 Minuten Autofahrt trennen Downtown Dallas vom Trinity Audubon Center. Hier hat man die Auswahl zwischen acht Wanderwegen, zum Beispiel dem Cattail Pond Trail, auf dem es jede Menge Vogelarten zu beobachten gibt, oder dem Trinity River Trail, der an einem Schmetterlingsgarten vorbeiführt. Die meisten Wanderwege sind barrierefrei.
Ebenfalls nur eine Viertelstunde von Dallas entfernt, kann man sich auf insgesamt 13 Kilometer Wanderwege in schöner landschaftlicher Kulisse freuen: Das Oak Cliff Nature Preserve bietet unberührte Natur mit Wiesen, Wäldern und Bächen. Die insgesamt sechs Rundwanderwege eignen sich auch für Fahrradtouren.

Tipp für Familien


Der Dogwood Canyon lädt mit Wanderwegen von insgesamt sechseinhalb Kilometern dazu ein, die Natur zu genießen - und das besonders im Frühjahr, denn hier blühen die Blumen und Büsche besonders schön.
Da es in Dallas allerdings durchschnittlich 282 sonnige Tage im Jahr gibt, lohnt sich ein Besuch zu jeder Jahreszeit. Ein schattiger Naturspielplatz für Groß und Klein ist ein besonderes Highlight dieses Parks.

Zukunftsprojekte


Mit dem Bau des Nature District wird sich Dallas in eine der grünsten Städte der USA verwandeln. Mit über 4.000 Hektar Land, davon knapp 3.000 Hektar Wald, dem Great Trinity Forest, entsteht ein einzigartiger Naturpark.
Er soll als Naherholungsgebiet rund um den Trinity River dienen und Besuchern den Zugang zu Spielplätzen, Wiesen und Wanderwegen ermöglichen.
In Dallas ist des Weiteren der Trinity Strand Trail in Planung: gut ausgebaute Rad- und Wanderwege mit einer Gesamtlänge von knapp 120 Kilometern, zum Teil entlang des Trinity River. Die ersten vier Kilometer sind bereits eröffnet - weitere sollen bald folgen.

Wandern in Fort Worth


Auch Fort Worth bietet eine breite Palette an Outdoor-Aktivitäten, angefangen bei Rad- und Wanderwegen entlang des Trinity River mit einer Gesamtlänge von 64 Kilometern.
Dazu kommen das Fort Worth Nature Center and Refuge mit Wanderwegen von insgesamt über 30 Kilometern sowie erstklassige Golfplätze und Wassersportaktivitäten wie Kanu- und Kajaktouren oder Stand Up Paddling.
Gerade im Frühjahr locken die angenehmen Temperaturen Sportler und Naturfans in die "City of Cowboys and Culture".

Mehrere Gärten


Gleich neben dem Zoo von Fort Worth liegt Trinity Park. Mehrere Springbrunnen, ein Ententeich, eine Bimmelbahn und mehrere Spielplätze machen den Park zu einem Ausflugsziel für Familien.
Zudem gibt es hier einige der besten Wander- und Radwege der Stadt, Angel- und Picknickmöglichkeiten sowie alljährlich stattfindende Veranstaltungen wie das Musikfestival Mayfest.
Im ältesten Botanischen Garten von Texas kann man in 23 angelegten Gärten über 2.500 prächtige Pflanzenarten bewundern, und auch der weltberühmte Japanese Garden in Fort Worth lädt mit seinen Koi-Teichen, Zen-Gärten und  künstlerisch gestalteten Wasserfällen und Berghängen zum Entspannen ein.


INFORMATIONEN
www.visitdallas.info
www.fortworth.com



 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


Dallas: Neues Szene-Viertel Trinity Groves  Artikel zeigen

Aktiv durch British Columbia  Artikel zeigen

Fotoshow: Tennessees Landschaften  Artikel zeigen

Upstate New York: Sanft aber herzlich  Artikel zeigen

Lesertipp: Die ältesten Bäume der Erde  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, America Journal
 

AMERICA 3/2019 ist da

 Heftinhalt

Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial bestellen.
zum Infoservice

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Your America

Die Welt der Ureinwohner

Native Americans in den USA, First Nations in Kanada: Besuche bei den nordamerikanischen Ureinwohnern werden immer populärer. Das AMERICA Journal berichtet regelmäßig.

 zum Thema
 

Fotoshow: Best of Illinois

Abraham Lincoln lebte lange Jahre in Illinois.

Illinois mit seiner brodelnden Metropole Chicago ist die Heimat Ernest Hemingways und Abraham Lincolns. Die berühmte Route 66 durchquert den Bundesstaat vom Lake Michigan bis zum Mississippi - doch es gibt noch mehr Highlights ...

 mehr lesen
 

 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.de
Seite empfehlen