OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © Clayton Cotterell
© Clayton Cotterell

New York: attraktives Lower Manhattan



Lower Manhattan wird ein neues Reiseziel in der "Neighborhood x Neighborhood"-Initiative. Das Programm zielt darauf ab, die Besucherzahlen zu erhöhen, lokale Geschäfte zu unterstützen und die Erkundung jenseits der traditionellen Touristenattraktionen zu fördern.

New York City vereint fünf Städte in einer: Brooklyn, Bronx, Manhattan, Queens und Staten Island. Die Neighborhood x Neighborhood Initiative stellt die Erschwinglichkeit und Zugänglichkeit der Viertel in allen fünf Stadtbezirken in den Mittelpunkt.
Der spezielle Fokus liegt dabei auf Gebieten, in denen sich in den vergangenen Jahren neue Hotels entwickelt haben. Die Viertel und die vorgestellten Highlights wurden in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Stadtrates, den NYC Small Business Services, den sich entwickelnden Geschäftsbezirken und Gemeindeleitern sowie unter Berücksichtigung der mehr als 2.000 Mitglieder der NYC & Company ausgewählt.

 © Marley White
© Marley White
Im Battery Park.

Börse und Wall Street


Lower Manhattan beheimatet das Finanzzentrum der Vereinigten Staaten sowie die Viertel südlich der Chambers Street wie den Financial District und die Battery Park City.
Laut der Downtown Alliance haben bereits mehr als neun Millionen Menschen Lower Manhattan besucht, um die New Yorker Börse zu sehen, an der Wall Street entlangzuschlendern und das 9/11 Memorial zu besichtigen.
Das Viertel ist jedoch auch ein guter Ort zum Shoppen, Essen gehen, Übernachten und für Erkundungstouren. Die Anbindung an mehr als 12 U-Bahnlinien und PATH-Züge macht Lower Manhatten zu einem der zugänglichsten Viertel. In Lower Manhattan gibt es 19 Hotels mit schätzungsweise 4.500 Zimmern.

Finanzgeschichte und jüdisches Erbe


Besucher finden einige ungewöhnliche Museen, zum Beispiel das einzige unabhängige Museum des Landes, das sich der amerikanischen Finanzgeschichte widmet: Das Museum of American Finance bietet interaktive Ausstellungen, historische Artefakte mit Bezug zur Wall Street sowie ein spezielles Programm für Familien an.
Das Museum of Jewish Heritage gedenkt allen, die ihr Leben während des Holocausts verloren haben und bietet den Besuchern einen Blick auf die Geschichte, Kultur und das Leben des Judentums.

Restaurants und Nachtleben


Als beliebter Ort für politische Akteure in New York, bietet die Blue Spoon Coffee Company fair gehandelten Kaffee und individuell gefertigte Sandwiches an.
 © Phil Kline
© Phil Kline
Im Cowgirl Seahorse.
Das Cowgirl Sea-Horse ist bekannt für seine Verbindung von Rezepten aus dem Südwesten mit Meeresfrüchten. In dem Lokal kann man inmitten des historischen Bezirks South Street Seaport essen. Die günstige Lage nahe der Wall Street und dem Battery Park und der Geschmack der norditalienischen Küche zeichnen das Fino Ristorante Italiano aus.
Nur einige Schritte vom alten Fulton Fish Market entfernt liegt Fresh Salt, eine Bar, die an das alte New York erinnert, Sandwhich-Menüs und kleine Platten mit Spezialitäten anbietet und bekannt für den angeblich besten Bloody Mary der Stadt ist.
Die an einer Straße im Finanzbezirk gelegene Stone Street Tavern bietet Sitzgelegenheiten im Freien und serviert alles vom Bison-Burger und Fish & Chips bis hin zu Hummer-Mac'n'Cheese und Lachs.

Shopping


Von Kleidung und Schuhen bis hin zu Krippen und Spielsachen bieten Babesta Eltern alles, was sie brauchen, um ihre kleinsten Familienmitglieder auszustatten.
Bowne & Co Stationers und Bowne Printers gewähren Besuchern einen Einblick in das Druckwesen des 19. Jahrhunderts. Im Bowne können Besucher einige der ältesten Druckpressen der Welt begutachten und handgemachte Druckvorlagen für Briefköpfe erwerben.
Seit mehr als 20 Jahren versorgen Chameleon Comics and Cards das Viertel mit einer Reihe von Sammlerstücken von Comicbüchern über Sportkarten bis hin zu graphisch aufbereiteten Novellen.
Das in einem Schiffsbedarfsladen aus dem 19. Jahrhundert gelegene Pasanella and Son Vintners bietet mehr als 400 Weinsorten an, die von kleinen familiengeführten Weingütern bis hin zu bekannten Marken stammen. In einer Probierstube mit privatem Garten können Besucher die verschiedenen Weinsorten des Ladens kosten.


Weitere Infos über Lower Manhattan unter www.nycgo.com/neighborhoods.


 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


Stadt der Zukunft für deutsche Auswanderer  Artikel zeigen

Upstate New York: Sanft aber herzlich  Artikel zeigen

New York - ein Kurzporträt  Artikel zeigen

Fotoblog: Skyline von New York  Artikel zeigen

Hotelporträt: New York, Andaz  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, America Journal
 

AMERICA 2/2022 ist da

 Heftinhalt

Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial bestellen.
zum Infoservice


We’ll keep you posted!
Jetzt anmelden zum
AMERICA Newsletter

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Your America

Museen & Ausstellungen

Das kulturelle Leben startet nach der Pandemie wieder durch! In den USA und Kanada haben einige der renommiertesten Museen der Welt ihren Sitz.

 zum Thema
 

Slideshow: Texas, einmal anders

Nachthimmel über der Pennybacker Bridge in Austin

Texas ist das Land der Weite und der glitzernden Metropolen, der Cowboys und der Öltürme. Doch es gibt auch ungewöhnliche Blicke auf den Lone Star State. 13 Impressionen!

 mehr lesen
 

 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.de
Seite empfehlen