OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © Massvacation
© Massvacation

Massachusetts feiert 100 Jahre Mohawk Trail



Der Mohawk Trail ist eine der beliebtesten Panoramastraßen Neuenglands. Der Indian Summer im späten September bis Mitte Oktober lädt dazu ein, die bunte Laubfärbung entlang der kurvigen Ferienstraße zu bewundern.

Der rund 100 Kilometer lange Mohawk Trail führt vom Connecticut River bei Miller Falls im Osten über North Adams nach Williamstown im äußersten Nordwesten von Massachusetts.
Diese Route wird gern in eine Rundreise inklusive Boston eingebettet.
Der Trail wurde am 22. Oktober 1914 offiziell als erste Scenic Road in Neuengland eröffnet.

 © Massvacation
© Massvacation
Farben des Indian Summer.

Pfad der Indianer


Die Route blickt jedoch sogar auf eine mehr als 1.000 Jahre währende Geschichte zurück: Als Fußpfad ermöglichte sie einst den weiter westlich angesiedelten Indianerstämmen den Handel mit den Atlantik-Anwohnern und diente als Jagd- und Angelrevier.
Namensgeber ist der Stamm der Mohawk, der den fünf Irokesen-Stämmen zugeordnet wird. Die Statue "Hail to the Sunrise", die einen Stammesangehörigen mit Blick Richtung Osten zeigt, erinnert an die Ursprünge des Trails.
Die Berkshire Mountains, der Millers River und der Deerfield River bilden den Hintergrund und bieten zahlreiche Anlässe für Fotostopps entlang der Strecke.
Im Mohawk Trail State Forest bei Charlemont (Parkgebühr 5 US-Dollar) kann man wandern, picknicken und sich im Cold River erfrischen.

 © Massvacation
© Massvacation
Blaubeer-Ernte.

Reisen als Abenteuer


Beliebte Stationen an der Strecke sind traditionsreiche General Stores wie A.L. Avery and Son in Charlemont, geschichtsträchtige Souvenirläden wie der Mohawk Trading Post in Shelburne und rustikale Tankstellen wie Brown's Garage in Drury.
Sie alle erzählen von der Zeit, als Reisen noch ein Abenteuer war. Und wenn man Glück hat, trifft man auf Menschen wie Stanley Brown, 80 Jahre jung, der gern über sein bewegtes Leben am Mohawk Trail berichtet.
Für Nervenkitzel sorgen Aktivitäten wie Ziplining, White Water Rafting und Klettern, zum Beispiel mit Zoar Outdoor in Charlemont, sowie die Fahrt um die berühmt-berüchtigte Haarnadelkurve am Restaurant Golden Eagle mit sagenhaftem Ausblick.
Hat man North Adams erreicht, empfiehlt sich ein Besuch im weltbekannten Massachusetts Museum of Contemporary Art (Mass MoCA).


INFORMATIONEN
Heute ist der rund 100 Kilometer lange Mohawk Trail ein Teilstück der Massachusetts Route 2, ein Highway, der in Boston beginnt und sich quer durch Massachusetts nach Westen schlängelt.
Mehr Informationen unter www.mohawktrail.com



 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


Traumstraße mit Meeresblick  Artikel zeigen

Puerto Rico: Neue Reiseroute  Artikel zeigen

Highway 116: ländliche Nebenstraße  Artikel zeigen

Colorado: 25 Jahre Panoramastraßen  Artikel zeigen

Von Boston nach Cape Cod  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, America Journal
 

AMERICA 4/2020 ist da

 Heftinhalt

Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial bestellen.
zum Infoservice


We’ll keep you posted!
Jetzt anmelden zum
AMERICA Newsletter

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Your America

Burger, BBQ & Craft Beer

Von den USA und Kanada träumen, das geht im Moment am besten bei einem leckeren Essen mit Spezialitäten aus Nordamerika - von Ahornsirup über Burger bis TexMex-Küche.

 zum Thema
 

Slideshow: Der Tiefe Süden

Harbststimmung am Blue Ridge Parkway, North Carolina

Christian Heeb, Stammfotograf des AMERICA Journals, war auf einem Roadtrip durch Deep South unterwegs - und brachte außergewöhnliche Aufnahmen mit. Sein Wissen vermittelt er in Workshops.

 mehr lesen
 

 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.de
Seite empfehlen