OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

STEENS MOUNTAIN, OREGON#Nach vielen Amerikareisen hat uns dieser Ort völlig überraschend in seinen Bann gezogen. Steens Mountain ist ein langgestreckter Berg im äußersten Südosten Oregons, der von Westen her langsam bis auf über 2.700 Meter ansteigt und auf der Ostseite fast senkrecht zur Alvord Desert abfällt. Die Aussichten sind atemberaubend. Der Blick in die mächtige Kiger Gorge, Golden Eagles, die majestätisch ihre Kreise ziehen, oder eine Wanderung zum Mustang Lake, wo es noch die berühmten Wildpferde geben soll, haben uns hellauf begeistert. #Lieblingsplatz von: <b>R. & B. Maronde (Text/Bild)</b>

OUR AMERICA - Lieblingsplätze



Das AMERICA Journal feiert noch einmal seinen 25. Geburtstag. Anfang des Jahres haben unsere Autoren ihre Lieblingsplätze vorgestellt. 25 Lieblingsplätze finden Sie im aktuellen AMERICA Journal 4/2015. Auch auf americajournal.de stellen wir die Favoriten unserer Leser vor, ausgewählt von der AMERICA Redaktion aus hunderten Einsendungen.

Unberührte Natur, schräge Städte, Momente, die man nicht vergisst: das Panorama eines grandiosen Landes.

Jetzt auch auf Instagram  Instagram

CRATER LAKE, OREGON<br>Einer unserer Lieblingsplätze, und es gibt deren so viele, ist der
Crater Lake N.P. in Oregon. Er fasziniert mit seinem tiefblauen Wasser und der herrlichen Uferbegrenzung durch Lavagestein.
Man kann hier die Natur in Ruhe genießen und tolle Fotos schießen.<br>Lieblingsplatz von: <b>
F. und M. Edelmann (Text/Bild)</b><br>DANTE VIEW, DEATH VALLEY, CA<br>Mein absoluter Lieblingsort ist Dantes View im Death Valley. Auf über 1‘600 Meter über Meer hat man einen atemberaubenden Ausblick auf das Tal. Wenn ich hier oben bin und die himmlische Ruhe geniesse, dann habe ich immer das Gefühl am Geburtsnabel der Welt zu sein. <br>Lieblingsplatz von: <b>H. Schenk  (Text/Bild)</b><br>WHITE POCKETS, UTAH/ARIZONA<br>Die 'White Pockets' ist eine fantastische Sandstein Landschaft die zu permanentem Fotografieren herausfordert. Das helle Gestein mit Taschen in denen nach Regen das Wasser steht, haben den Namen gegeben. Das ganze Gebiet zeigt skurrile Formen aus einem Gemisch von weißen und roten Sandsteinschichten. Die Lage ist östlich der 'South Coyote Buttes' 
zwischen Kanab und Page am nördlichen Rand von Arizona.<br>Lieblingsplatz von: <b>B. Goltermann (Text/Bild)</b><br>NORDWESTKÜSTE<br>Die Küsten von Oregon und Washington sind für mich die schönsten, die ich bislang gesehen hab. So rau und kraftvoll. Die Berge fallen steil ins Meer. Fischerdörfer reihen sich wie an einer Kette aneinander. Das Wetter kann innerhalb von Minuten wechseln. Dann rollen Nebelschwaden wie im Film vom Meer übers Land.<br>Lieblingsplatz von: <b>K. Schimberg (Text/Bild)</b><br>PRYOR MOUNTAINS, WYOMING<br>Die Pryor Mountains sind in jeder Hinsicht vielseitig - schroffe Felsen, hunderte von kleinen Canyons, dazu fast alle Klimazonen. Am Fuß die Wüstenregion mit karger Steppe, hoch oben, in fast 3.000 Metern Höhe, alpine Wiesen. Dazwischen die gemäßigte Zone mit Baum- und Buschbestand. Mein persönliches Highlight dabei ist die Wild Horse Range. Sie war 1968 das erste Pferde-Schutzgebiet der USA. Wenn ich mit den Mustangs über die Range ziehe, kreuzen Murmeltiere, Koyoten oder Weißwedelhirsche unseren Trail.<br>Lieblingsplatz von: <b>T. Homburg (Text/Bild)</b><br>ACADIA NATIONAL PARK, MAINE<br>Der schönste Flecken Erde ist für mich der Aca­dia National Park. Die Aussicht auf die Frenchman Bay ist unerreicht. Ich könnte Stunden auf dem Cadil­lac Mountain verbringen und einfach nur den Blick schweifen lassen.<br>Lieblingsplatz von: <b>M. Ehrnecker (Text/Bild)</b><br>HAMMONASSET BEACH STATE PARK, CONNECTICUT<br>Meine Tochter und ich haben viele spektakuläre Plätze in Nordamerika besucht. Aber die kleinen, ruhigen Orte wie der Hammonasset Beach State Park in Connecticut haben es uns besonders angetan. Die Küste ändert sich ständig, von Sandstrand über große Muschelteppiche bis zu felsiger Steinküste. Die Spitze der Landzunge am Long Island Sound bietet Erholung pur. <br>Lieblingsplatz von: <b>M. Kloppe (Text/Bild)</b><br>KINZUA BRIDGE STATE PARK, PENNSYLVANIA <br>Der Kinzua Bridge State Park ist nur 133 Hektar groß und ein echtes Kleinod. Man ist hier völlig allein mit sich und der Natur. Benannt ist  der State Park nach der Kinzua Bridge, die früher Teil der Erie Railroad war. Seit 1975 ist die Brücke ein National Historic Civil Engineering Landmark.  2003 wurde sie durch einen Tornado teilweise zerstört. Auf dem verbliebenen Stück ist mittlerweile eine Aussichtsplattform errichtet. <br>Lieblingsplatz von: <b>S. Walther (Text/Bild)</b><br>NEW ECHOTA, GEORGIA<br>Rund eine Autostunde nördlich von Atlanta liegt New Echota – für mich ein magischer Ort. New Echota war Hauptstadt der Cherokee, bis die US-Armee sie 1838 auf dem berühmten Trail of Tears nach Oklahoma trieb. In der Siedlung wurde die erste Indianer-Zeitung überhaupt, der „Cherokee Phoenix“, gedruckt. Heute ist sie als Freilichtmuseum wieder aufgebaut. Das Dorf ist anders als sonstige sehr touristisch wirkende Indianerorte. Hier taucht man ein in das tatsächliche Leben der Cherokee. <br>Lieblingsplatz von: <b>H. Günther-Lehn (Text/Bild)</b><br>GARY’S GAY PARITA, MISSOURI<br>Vergangenes Jahr haben wir eine absolute Traumtour von New York nach San Franciso gemacht. Natürlich sind wir auch ein Stück auf der Route 66 gefahren. Man kommt sich vor, als reise man weit zurück in die Vergangenheit. Wie viele einzigartige Plätze gibt es zu entdecken! Zum Beispiel die Gay Parita Sinclair Gas Station von Gary Turner im Lawrence County, Missouri. Der Besitzer hat uns gerne alles gezeigt, einfach klasse! <br>Lieblingsplatz von: <b>T. & A. Neudecker (Text/Bild)</b><br>ENCHANTED HIGHWAY, NORTH DAKOTA <br>Auf unserer Tour durch North Dakota sind wir auf den Enchanted Highway gelangt, wo derzeit sieben überlebensgroße Metallskulpturen die Reisenden verzaubern. Um das langsame Sterben des 200-Seelen-Örtchens Regent aufzuhalten, hat der ortsansässige Künstler Gary Greff seine Werke am  Straßenrand ausgestellt. Alles in allem eine ganz wunderbare Abwechslung bei der Fahrt durch das weite Farmland zwischen Gladstone (I-94, Exit 72) und Regent.<br>Lieblingsplatz von: <b>G. und D. Theurer (Text/Bild)</b><br>YELLOWSTONE NATIONAL PARK, WYOMING<br>Der Besuch im Yellowstone National Park war eine der intensivsten Naturerfahrungen, die ich in den USA erleben durfte. Das erste Mal Bären, Bisons, Elche und Wölfe in freier Wildbahn zu beobachten und zu fotografieren, war ein eindrucksvolles Gefühl, das durch die Schönheit des Parks noch verstärkt wurde. Die Geysire, die weitläufigen Wälder, die Täler, durch die die Herde Bisons zieht, sind nur einige der vielen Naturschauspiele, die im Yellowstone beobachtet werden können.<br>Lieblingsplatz von: <b>T. Gawrisch (Text/Bild)</b><br>MARFA, TEXAS<br>Auf dem Weg zum Big Bend National Park liegt Marfa. Für den Ort in ausgesprochen reizvoller Landschaft sollte mindestens ein ganzer Tag eingeplant werden. „Entdeckt“ hat ihn in den 1970er Jahren der Künstler Donald Judd, einer der wichtigsten Vertreter des Minimalismus. Inzwischen ist die ganze Stadt als „Open Air Museum“ ein international anerkanntes Kunstmekka. <br>Lieblingsplatz von: <b>J. Sparenberg (Text/Bild)</b><br>ZION-MOUNT CARMEL HIGHWAY, UTAH<br>Auf diesen Highway bereitet einen keiner vor. Plötzlich ist die Straße zum Zion National Park nicht mehr eintönig grau, sondern erstrahlt rot-braun wie die Umgebung. Irre. 
„In Europa wäre die Straße mit Sicherheit gesperrt“, hört man sich selber sagen, aber man bekommt keine Antwort. Die anderen im Wagen verarbeiten gerade auch die Impressionen der Superlative.<br>Lieblingsplatz von: <b>T. Märzendorfer (Text/Bild)</b><br>LOWER ANTELOPE CANYON, ARIZONA<br>Der Antelope Canyon in Arizona ist der meistbesuchte Slot Canyon im Südwesten der USA. Wir besuchten den weniger frequentierten, weil schwerer zugänglichen Lower Antelope Canyon und waren komplett begeistert. Uns erwartete eine atemberaubende Kletterpartie über Leitern und Treppen tief ins Innere des Gesteinslabyrinths. <br>Lieblingsplatz von: <b>A. Walbaum(Text/Bild)</b><br>ARIZONA-SENORA DESERT MUSEUM<br>Wie soll man eine Bildauswahl treffen aus dem Land der unbegrenzten Fotomotive? Eigentlich unmöglich.
Und doch habe ich mich für dieses Foto aus dem Arizona-Sonora Desert Museum bei Tucson entscheiden. Es zeigt eine etwa vier Zentimeter kleine Kolibri-Mutter beim Füttern ihrer beiden Küken. Die USA haben viele Facetten – auch kleine.<br>Lieblingsplatz von: <b>P. Kirsten (Text/Bild)</b><br>VALLEY OF FIRE, NEVADA<br>Einer unserer Lieblingsplätze ist das Valley of Fire in Nevada. Unser erster Besuch 1994. Es gibt Slot Canyons, zahllose Arches, farbenfrohe Gesteinsformationen wie die Rainbow Vista, die Fire Wave oder den Crazy Hill. Man kommt aus dem Staunen kaum heraus. Uns beeindruckt das Valley of Fire mehr als so mancher Nationalpark. Und das alles nur knapp eine Autostunde von Las Vegas entfernt.<br>Lieblingsplatz von: <b>T. Stotz (Text/Bild)</b><br>AMBOY, KALIFORNIEN<br>Wir sind Fans der Route 66. Auf unserer dritten Harley-Tour haben wir auch den dazugehörigen Lieblingsort gefunden - Amboy - ein entrückter Platz im gleißenden Mittagslicht. <br>Lieblingsplatz von: <b>A. und S. Schulte (Text/Bild)</b><br>YOSEMITE FALLS, KALIFORNIEN<br>Sie werden von einem gerade mal 20 Kilometer langen Bach gespeist, in ihrer ganzen Größe lassen sie sich nur während des Frühjahrs bewundern und doch sind sie eines der berühmtesten Naturwunder Nordamerikas - die Yosemite Falls. 739 Meter und über drei Kaskaden fällt der Yosemite Creek in die Tiefe. Wer einmal die Urgewalt des Wassers während der Schneeschmelze erlebt hat, wird sich ein Leben lang daran erinnern. <br>Lieblingsplatz von: <b>O. Heil (Text/Bild)</b><br>BODIE, KALIFORNIEN<br>Unser Lieblingsort in den USA ist eine Geisterstadt. Eigentlich ist es die amerikanische Geisterstadt. Ihr Name - Bodie. Wir haben beide Bodie besucht – am selben Tag, aber durch eine halbe Stunde getrennt, wie wir später herausgefunden haben. Es kam eins zum anderen und führte schließlich dazu, dass wir in der alten Methodisten-Kirche, die jeder Bodie-Besucher gut kennt, geheiratet haben. <br>Lieblingsplatz von: <b>E. & U. Klinkel (Text/Bild)</b><br>POINT REYES, KALIFORNIEN<br>Port Reyes ist eine Halbinsel, die weit in den Pazifik hineinragt. Nur 57 Meilen von San Francisco entfernt, meint man das Ende der Welt erreicht zu haben. An der Spitze steht das Point Reyes Lighthouse, bekannt aus John Carpenters Film „The Fog - Nebel des Grauens“. Die endlosen Weiten des Pazifik auf der einen und die langgezogene Sandküste auf der anderen Seite machen diesen Ort zu einem magischen Anziehungspunkt.<br>Lieblingsplatz von: <b>F. Gärtner (Text/Bild)</b><br>GLACIER NATIONAL PARK, MONTANA<br>Montana zählt unumstritten zu meinen Lieblingsorten. Der Siyeh Pass ist alle Strapazen wert - schroffe Felswände, glasklare Seen, dichte Wälder, Wildblumen, Bären – man findet sich in einer unberührten Welt wieder, von der man nicht glaubt, dass sie noch existiert. <br>Lieblingsplatz von: <b>C. Kloppe (Text/Bild)</b><br>DEVILS GARDEN, UTAH<br>Seit 1997 sind wir sind mit dem USA-Viurs infiziert. Unser Lieblingsplatz ist der Devils Garden im Grand Staircase Escalante National Monument. Der „Teufelsgarten“ ist über die Hole in the Rock Road südöstlich von Escalante recht einfach zu erreichen, und es macht Kindern wie Erwachsenen einen Riesenspaß, zwischen den verschieden geformten Hoodos herumzulaufen. <br>Lieblingsplatz von: <b>Familie Riefer (Text/Bild)</b><br>GEORGETOWN LOOP RAILROAD, COLORADO<br>Die Georgetown Loop Railroad ist weniger bekannt als die Durango und Silverton Narrow Gauge Railroad., aber mindestens genau so lohnenswert. Die 7,2 Kilometer lange Strecke beginnt in Silver Plume, wo sich auch das Depot befindet. Spektakulär ist die Fahrt über die 80 Meter hohe Devils’ Gate High Bridge, die in eine Linkskurve zur Endstation Devils’ Gate nahe Georgetown führt. <br>Lieblingsplatz von: <b>G. Rassel (Text/Bild)</b><br>LAKE ITASCA, MINNESOTA<br>Der Lake Itasca morgens um sechs ist ein magischer Ort. Leise plätschert das Wasser durch eine Steinreihe und fließt ab. Als kleiner Bach beginnt hier der mächtige Mississippi seinen Weg nach Süden, über 4.000 Kilometer weit zum Golf von Mexiko. Eine ganze Stunde geniessen wir die Ruhe, das Plätschern, das Vogelgezwitscher und ab und zu der Ruf eines Loons. <br>Lieblingsplatz von: <b>J. und M. Graf (Text/Bild)</b><br>MULEY POINT, UTAH<br>Einer meiner Lieblingsplätze in den Staaten ist der Muley Point. Dieser befindet sich nördlich von Mexican Hat. Schon die Anfahrt über den Moki Dugway ist abenteuerlich. Von weitem glaut man nicht, das dort eine Straße hinaufgeht. Über die Schotterpiste erreicht man dann den Muley Point, wo mann eine herrliche Aussicht hat. Wir waren um acht Uhr morgens ganz alleine und genossen bei absoluter Stille die herrliche Landschaft. <br>Lieblingsplatz von: <b>T. Niederstraßer (Text/Bild)</b><br>POINT ROBERTS, WASHINGTON<br>Der fast 2.500 Kilometer lange, schnurgerade Grenzverlauf zwischen den USA und Kanada verhindert nicht, dass es an einigen Punkten Exklaven gibt, die der eigentlichen Grenzlinie, dem 49. Breitengrad, widersprechen. So gehört Point Roberts unweit von Vancouver zu den USA, ohne einen direkten Zugang zu ihr haben. Der Ort liegt in einem Dornröschenschlaf. Für die 1.300 Einwohner gibt es einen offiziellen Grenzübergang – und zahlreiche Schlupflöcher in den Hecken<br>Lieblingsplatz von: <b>M. Hiller (Text/Bild)</b><br>STEENS MOUNTAIN, OREGON<br>Nach vielen Amerikareisen hat uns dieser Ort völlig überraschend in seinen Bann gezogen. Steens Mountain ist ein langgestreckter Berg im äußersten Südosten Oregons, der von Westen her langsam bis auf über 2.700 Meter ansteigt und auf der Ostseite fast senkrecht zur Alvord Desert abfällt. Die Aussichten sind atemberaubend. Der Blick in die mächtige Kiger Gorge, Golden Eagles, die majestätisch ihre Kreise ziehen, oder eine Wanderung zum Mustang Lake, wo es noch die berühmten Wildpferde geben soll, haben uns hellauf begeistert. <br>Lieblingsplatz von: <b>R. & B. Maronde (Text/Bild)</b><br>BISTI WILDERNESS, NEW MEXICO<br>Mein Lieblingsplatz ist die Bisti Wilderness südlich von Farmington in New Mexico. Wer Wüste und Hoodoos (Gesteinssäulen) auf einer einsamen Wanderung in unberührter Natur erleben möchte, ist hier genau richtig. Man wandert stundenlang in den Badlands zwischen den weißgrauen Hoodootälern hindurch, wobei das nächste Tal immer spektakulärer als das vorige ist. <br>Lieblingsplatz von: <b>G. Schmid (Text/Bild)</b><br>HIGH POINT STATE PARK, NEW JERSEY <br>Eine Großtante väterlicherseits, die gute Tante Loni, hatte nach dem Krieg einen Amerikaner, von uns allen „Uncle John“ genannt, geheiratet, weshalb ich glücklicherweise von Anfang an recht enge Verbindungen zu Amerika hatte. Uncle John pflegte einmal im Monat zum Aufgeben eines Lottoscheins von New Jersey aus in den Staat New York zu fahren und vor zwanzig Jahren, während meines zweiten Amerikaaufenthalts, nahm er mich mit und als Überraschung besuchten wir auf dem Heimweg den High Point State Park in New Jersey. Nach Erklimmen des Monuments war ich überwältigt vom tollen Ausblick über die schier endlosen Wälder und dem Blick über die zwei Staaten.
Fast zwanzig Jahre später, 2012, besuchte ich zum ersten Mal mit meiner Freundin die Verwandten in Amerika und natürlich fuhren wir auch zum High Point. Somit wurde mein Lieblingsplatz auch zu jenem meiner Freundin, die überrascht war von der Menge an Natur und Grün, die sie so nicht erwartet hätte.<br>Lieblingsplatz von: <b>S. Jahn (Text/Bild)</b>
<br>GOLDEN GATE BRIDGE, SAN FRANCISCO, CA<br>San Francisco ist zweifellos meine Lieblingsstadt und eine Fahrt über die schönste Brücke der Welt gehört bei jedem Besuch dazu. Aber auch eine Fahrt mit dem Ausflugsboot durch die Bucht und unter der Brücke hindurch sind ein grandioses Erlebnis, das ich jedem Besucher an der Westküste nur dringend empfehlen kann.<br>Lieblingsplatz von: <b>G. Brand (Text/Bild)</b><br>SUNSET CLIFFS, SAN DIEGO, CA<br>Der Sunset Cliffs Natural Park in San Diego mit den atemberaubenden Klippen lädt wunderbar zum Spazierengehen oder zum Sonnenuntergang genießen ein. Ebenso gibt es Plätzchen zum Schwimmen oder Surfen. Die weite Natur und der Blick auf den Pazifischen Ozean lassen einen in eine ganz eigene Welt tauchen. Dies war einer der schönsten Plätze, die ich in meinen fünf Besuchen in den USA entdeckte.<br>Lieblingsplatz von: <b>L. Wiegele (Text/Bild)</b><br>EMERALD BAY am LAKE TAHOE<br>In unseren Flitterwochen im Oktober letzten Jahres haben wir unter anderem auch die Kleinstadt South Lake Tahoe besucht. Zu dieser Jahreszeit scheint hier auf den ersten Moment die Welt stehen geblieben zu sein. Nur eine Handvoll Touristen und leer gefegte Straßen vor einer grandiosen Bergkulisse inmitten der herrlichen Natur.
Emerald Bay befindet sich am südöstlichen Ufer des Lake Tahoe. Inmitten der Bucht liegt die einzige Insel des Sees, Fannette Island. Ein magischer Ort zum Träumen und Erholen, der Ruhe und Zufriedenheit ausstrahlt.<br>Lieblingsplatz von: <b>J. Hausdorf (Text/Bild)</b><br>LADY LIBERTY, NY<br>Mein absolutes Lieblingsziel ist New York City, da man dort jedes Mal neue aufregende Sachen entdecken kann. Ein absolutes Muss in regelmäßigen Abständen ist für mich dabei der Besuch der Statue of Liberty. Nach einem schweißtreibenden, aber lohnendem Aufstieg hat man einen tollen Ausblick auf Manhattan und Liberty Island. Während des Aufstiegs erhält man spannende Einblicke in das Innere und die Konstruktion von Miss Liberty. Immer wieder lohnenswert und für New York-Fans ein Muss!<br>Lieblingsplatz von: <b>A. Koell  (Text/Bild)</b>
 
<br>MONUMENT VALLEY, UT UND AZ<br>Die Märchenlandschaft vor mir lässt mich erstarren.
Vor mir liegt ein wahrgewordener Traum.
Mein Traum von Arizona.
 
Du hörst den Wind rauschen, der über die staubige Ebene fegt und die Tafelberge streift.
Die Zeit steht still.
 
Die Luft ist erfüllt von rotem Wüstensand.
Der Horizont ist lediglich ein in Staub gehülltes verschwommenes Etwas.
Du hörst den Wind rauschen.
Mehr nicht.
Es ist perfekt.<br>Lieblingsplatz von: <b>L. Meyer (Text/Bild)</b>
<br>

Wenn die Fotoshow nicht selbständig startet:


 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


Bier und raue Küsten  Artikel zeigen

Arizona: Sternenbeobachtung und Raumfahrtabenteuer  Artikel zeigen

Neue Broschüre: Schulaufenthalte in den USA  Artikel zeigen

Icelandair: Neue Verbindung ab Berlin  Artikel zeigen

San Jose: Mehr als Google, Facebook & Co.  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, America Journal
 

AMERICA 4/2018 ist da

 Heftinhalt

Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial bestellen.
zum Infoservice

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Your America

Museen & Ausstellungen

In den USA und Kanada haben einige der renommiertesten Museen der Welt ihren Sitz. Besucher finden hervorragende Ausstellungen zu den Themen Kunst und Geschichte, Musik, Politik und Technik.

 zum Thema
 

Slideshow: Best of Arizona

Das Monument Valley im Gegenlicht.

Monument Valley, Red Rocks, Grand Canyon: Arizona ist das Highlight jeder Tour durch den Südwesten der USA. AMERICA zeigt Foto-Impressionen aus dem Wüstenstaat.

 mehr lesen
 

Portland, OR
Explorer Fernreisen
Faszination Fernweh
Condor
CRD
Dominica
FTI
Lake Havasu, AZ
Lee County (Ft. Myers-Sanibel), FL
Plantours
Puerto Rico
Reiseagentur Brandner
TUI Cruises
Vista Point
Umfulana
Heritage Corridor, IL
San Antonio, TX
 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.de
Seite empfehlen