OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © Visit Sheridan
© Visit Sheridan

Rodeos, Festivals und Powwows 2020



Reiten mit den Cowboys, Tanzen mit den Natives: In den Staaten des „Great American West“ - Wyoming, Idaho, Montana, North und South Dakota - finden jedes Jahr zahlreiche Events, Rodeos und Powwows statt. Welches sind die wichtigsten 2020?

Montana


Das Livingston Roundup Rodeo findet am 2. bis 4. Juli statt und ist ein Paradebeispiel für eine traditionelles Rodeo in Montana.
Die North American Indian Days in Browning, dieses Jahr vom 11. bis 14. Juli sind die größte Veranstaltung der Blackfeet-Stammesgruppen und heißen alljährlich Vertreter der Blackfeet aus allen Regionen der USA und Kanadas willkommen.
Zu den Höhepunkten gehören traditionelle Trommel- und Tanzwettbewerbe, die Krönung der Miss Blackfeet, eine Parade, PRCA-Rodeo-Veranstaltungen und vieles mehr.
Wenn die Trommeln wieder schlagen und bunt gekleidete Tänzer und Tänzerinnen sich im Grastanz messen, wenn die Reihen der Tipis sich bis zum Horizont ziehen – dann steht die Crow Fair Celebration in Crow Agency, südlich von Hardin an.
Es ist der größte Powwow der amerikanischen Ureinwohner in Montana und mit zirka 50.000 Besuchern eines der bekanntesten des Landes. Das Event vom 14. bis 17. August umfasst Paraden, ein viertägiges Powwow, einen Kunsthandwerksmarkt, Rodeo-Wettbewerbe und Pferderennen.

Wyoming


Eines der Elite-Rodeos in den Vereinigten Staaten – das Sheridan WYO Rodeo feiert 2020 sein 90jähriges Jubiläum! Die diesjährige Rodeo-Woche findet vom 6. bis 12. Juli statt, mit vier Abenden voller hochkarätiger PRCA-Rodeo-Action.
Auch tagsüber wird viel geboten: Mit Pfannkuchen-Frühstück, Paraden auf der Main Street, Native American Powwow und Live-Musik.
Legendär sind auch die Cheyenne Frontier Days, ein zehntägiges Festival in der Hauptstadt Wyomings, dieses Jahr vom 17. bis 26. Juli 2020.
Neben Rodeo-Wettkämpfen lockt Volksfeststimmung mit Konzerten, Paraden, der Western Art Show & Sale, Tipi-Dorf und traditionellen Tanz- und Trommeldarbietungen der Ureinwohner.
Besonders beliebt bei Besuchern des Ortes Cody – gegründet und benannt nach der Wildwest-Legende Buffalo Bill Cody – ist das Cody Nite Rodeo: Täglich vom 1. Juni bis 31. August geht es im großen Stadion am Rande der Westernstadt bei Barrel Racing, Bullenreiten und der beliebten Cowboy-Clown-Einlage zur Sache.

South Dakota


Im Jahr 2020 wird der kleine Ort Sturgis, ganz im Südwesten von South Dakota schon zum 80. Mal Schauplatz des größten Motorrad-Happenings der Welt, der Sturgis Motorcycle Rallye. Vom 7. bis 16. August herrscht Ausnahmestimmung, mit Schaufahrten, Wettkämpfen und Live-Musik von landes- und weltbekannten Bühnengrößen. Dazu erwartet man im Jubiläumsjahr mehr als eine halbe Million Besucher.
Als eine der größten kulturellen Indoor-Veranstaltungen findet jährlich das Black Hills Powwow in Rapid City statt. 2020 wird am 9. bis 11. Oktober im Rushmore Plaza Civic Center gefeiert.
Abgesandte von zahlreichen Stämmen präsentieren dabei in farbenfrohen Gewändern – verziert mit Federn und Perlenschmuck – ihre traditionellen Tänze und Gesänge.

 © North Dakota Tourism
© North Dakota Tourism
Bei den Mandan Rodeo Days.

North Dakota


Sommerrodeos ziehende tausende Fans in die Arenen des Staates. Die größten finden rund um den Unabhängigkeitstag am 4. Juli statt.
Wer schon vorher in North Dakota unterwegs ist, sollte bei den Roughrider Days in Dickinson vom 20. bis 22. Juni 2020 vorbeischauen. Die Veranstaltung feiert dieses Jahr ihr 50. Jubiläum.
In Mandan, der Schwesterstadt von North Dakotas Hauptstatt Bismarck, geht es traditionell zwischen dem 2. und 4. Juli 2020 bei den Mandan Rodeo Days hoch her. Neben Rodeo-Wettkämpfen warten Freiluftkonzerte, Kunst und Kulinarik, wie beispielsweise ein „Heugabel-Fondue“, und natürlich Paraden und Feuerwerk.
Auch Fargo weiß, wie man feiert. Die größte Veranstaltung im Staat unter freiem Himmel, die Fargo Downtown Streetfair, zieht vom 16. bis 18. Juli 2020 wieder über 120.000 Besucher an.

Idaho


So feiert man in Boise auf Baskisch: Speziell vom 28. Juli bis 2. August könnten sich Besucher der Hauptstadt von Idaho wundern, ob sie wirklich in Amerika sind.
„Jaialdi“ – das internationalste Festival in Idaho bringt Basken aus der ganzen Welt zusammen, denn Boise hält die größte baskischstämmige Bevölkerung weltweit außerhalb des Baskenlandes.
Das sechstägige Festival findet alle fünf Jahre in Boise statt und erzählt die Geschichte der bekannten Kultur. Die Straßen des Baskenviertels in der Innenstadt bersten dann vor Gastro-Ständen, Live-Bands und vielfältiger Unterhaltung.
Wer lieber amerikanische Ureinwohner-Kultur bei seiner Idaho-Reise bewundern möchte, sollte Anfang August auf die Fort Hall Reservation im Norden des Staates fahren.
Beim Shoshone-Bannack Indian Festival erlebt man vom 7.-9. August 2020 Tanz- und Trommeldarbietungen, lokales Kunsthandwerk und Kulinarik.

Gatewaystadt Denver


Als idealer Ausgangspunkt für eine Rundreise durch die Great American West Staaten bietet sich Denver, Colorado an.
Ein Abstecher zum Red Rocks Amphitheater sollte hier auf dem Programm nicht fehlen – zwischen imposanten roten Felsen eingebettet und mit Ausblick bis zur Skyline von Denver ist Red Rocks schon als Sehenswürdigkeit eine Klasse für sich.
Ob Konzert, Filmabend oder gar Yogastunde: Unzählige Veranstaltungen laden von Mai bis Oktober dazu ein, dieses National Historic Landmark – und laut Rolling Stone Magazin „bestes Amphitheater in Amerika“ – live und besonders stimmungsvoll zu erleben.


INFORMATIONEN
https://greatamericanwest.co/2020-main-events-and-activities-in-the-new-year/

© Text: Lieb Management
 
 

Aktuelle Ausgabe, America Journal
 

AMERICA 1/2020 ist da

 Heftinhalt

Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial bestellen.
zum Infoservice



Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Your America

Die Welt der Ureinwohner

Native Americans in den USA, First Nations in Kanada: Besuche bei den nordamerikanischen Ureinwohnern werden immer populärer. Das AMERICA Journal berichtet regelmäßig.

 zum Thema
 

Slideshow: Der Tiefe Süden

Harbststimmung am Blue Ridge Parkway, North Carolina

Christian Heeb, Stammfotograf des AMERICA Journals, war auf einem Roadtrip durch Deep South unterwegs - und brachte außergewöhnliche Aufnahmen mit. Sein Wissen vermittelt er in Workshops.

 mehr lesen
 

 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.de
Seite empfehlen