OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © Matt Inden
© Matt Inden

Zur Wildblumenblüte nach Colorado



Auf den Bergwiesen Colorados in den Rocky Mountains sind einige der prächtigsten Wildblumen zuhause. Ein Streifzug durch die blühende Landschaft ist vor allem im Frühjahr und Sommer ein Vergnügen.

In den niedriger gelegenen Regionen öffnen sich die ersten Knospen bereits Ende April, in den höheren Lagen der Rockys kann man die leuchtende Blütenpracht meist im Juli und August bewundern, wenn der letzte Schnee geschmolzen ist.

Crested Butte Wildflower Festival


In der Wildblumenhauptstadt Colorados findet im Juli das Crested Butte Wildflower Festival statt. 1986 von Einwohnern des Tals ins Leben gerufen, vermittelt das Festival Wissen über Wildblumen und ihre Rolle im Ökosystem.
Neben zahlreichen Kunst- und Fotoworkshops können Besucher an kulinarischen Touren teilnehmen, auf Führungen mehr über die Flora und Fauna lernen oder Wanderungen unternehmen.
Eine der beliebtesten und etwas anspruchsvolleren Wanderrouten führt auf acht Kilometern zum Copley Lake. Wer es nicht zum Festival schafft, bekommt von Juni bis September mehr als 300 zusätzliche Veranstaltungen rund um die Wildblumen geboten.
Infos: www.crestedbuttewildflowerfestival.com

Willow Creek Trail, Roxborough State Park


Rote Felsen und Wildblumen wie Rittersporn, Lupinen und Enzian prägen das Landschaftsbild des Roxborough State Park.
Hier gehen flache Ebenen langsam in die Höhen der Rocky Mountains über. Aus diesem Grund blühen hier Wildblumen nebeneinander, die für gewöhnlich nicht in direkter Nachbarschaft wachsen.
Wegen seiner Nähe zu Denver ist der Park ein beliebtes Ausflugsziel, um der Hektik der Stadt zu entfliehen und die Natur zu genießen. Hauptblütezeit ist von Anfang Mai bis Juni.
Infos: www.cpw.state.co.us/placestogo/parks/Roxborough

Alpine Loop Scenic Byway


Wildblumen inmitten unberührter Natur findet man entlang des Alpine Loop Scenic Byway zwischen Silverton und Ouray. Die zerklüftete Landschaft bietet die optimalen Voraussetzungen für eine Vielzahl von Wildblumen.
Auf 100 Kilometern führt die Straße, die nur mit allradbetriebenen Fahrzeugen befahren werden kann, bis auf 3.900 Meter. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten zum Anhalten, so dass man Akelei, Nelken, Storchschnabel und Eisenhut aus der Nähe betrachten kann.
Nur von Juni bis September ist diese Panoramastraße frei von Schnee und kann befahren werden.
Infos: www.colorado.com/articles/colorado-scenic-byway-alpine-loop

 © Matt Inden
© Matt Inden
Die Akelei ist Colorados Staatsblume.

Rabbit Valley Recreation Area


In der Nähe von Grand Junction findet sich am Colorado River die Rabbit Valley Recreation Area. Im halbtrockenen Klima der Hochgebirgswüste fallen Wildblumen wie Schmetterlingstulpen, Malven und Lobelien als bunte Farbkleckse zwischen den Sandsteinen ins Auge.
Auf dem Pferderücken lässt sich das Blumenmeer hervorragend überblicken. Zu Fuß kann man das Gebiet auf kilometerlangen Wanderwegen erkunden.
Hauptblütezeit ist vom späten April bis in den Juni.
Infos: www.blm.gov/co

Cathy Fromme Prairie Natural Area


In diesem Paradies in der Nähe von Fort Collins ist die Aussicht wohl so ursprünglich, wie sie einst die ersten europäischen Siedler vorfanden.
Auf der weiten Prärie gibt es neben leuchtenden Wildblumen auch Weißkopfseeadler und Falken zu sehen, die auf der Suche nach Beute ihre Kreise ziehen.
Der befestigte Fossil Creek Trail führt auf vier Kilometern durch die Prärie. Auf dem gemütlichen Spaziergang lernen Besucher auf Infotafeln Interessantes über das Gebiet.
Zwischen Juni und August erblühen hier neben Veilchen, Sonnenhut und Seidenblumen auch Gelbwurz und Fingerhut-Bartfaden.
Infos: www.fcgov.com/naturalareas/finder/cathyfromme

Rocky Mountain National Park

Eine Wanderung im Rocky Mountain National Park ist immer ein besonderes Erlebnis. Noch unvergesslicher wird der Trip, wenn man unterwegs die Farbenvielfalt der mehr als 80 unterschiedlichen Wildblumenarten bestaunen kann.
Die etwas weniger bekannte, kombinierte Route Cub Lake/The Pool misst knapp 10 Kilometer und ist auch für weniger erfahrene Wanderer gut zu schaffen. Die Hauptblütezeit ist im Juli.
Infos: www.rockymountainhikingtrails.com


INFORMATIONEN
Allgemeine Informationen und Broschüren über Colorado sind beim Colorado Tourism Office, Get It Across Marketing & PR, kostenlos erhältlich: Tel. 0221-47 67 12 13.



 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


North Carolina: 40 Jahre Mountains-to-Sea Trail  Artikel zeigen

Colorado: Chimney Rock ist National Monument  Artikel zeigen

Colorado: Heiße Quellen für kalte Tage  Artikel zeigen

Kölsch aus Colorado  Artikel zeigen

Mit dem Rad über Colorados Pässe  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, America Journal
 

AMERICA 4/2020 ist da

 Heftinhalt

Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial bestellen.
zum Infoservice


We’ll keep you posted!
Jetzt anmelden zum
AMERICA Newsletter

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Your America

Burger, BBQ & Craft Beer

Von den USA und Kanada träumen, das geht im Moment am besten bei einem leckeren Essen mit Spezialitäten aus Nordamerika - von Ahornsirup über Burger bis TexMex-Küche.

 zum Thema
 

Slideshow: Der Tiefe Süden

Harbststimmung am Blue Ridge Parkway, North Carolina

Christian Heeb, Stammfotograf des AMERICA Journals, war auf einem Roadtrip durch Deep South unterwegs - und brachte außergewöhnliche Aufnahmen mit. Sein Wissen vermittelt er in Workshops.

 mehr lesen
 

 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.de
Seite empfehlen