OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos


Mit dem Zug von Toronto nach Vancouver



(Leseprobe aus AMERICA Journal 1/2012)

Die Weiten Ontarios, die Prärien im Herzen Kanadas, dann die Rocky Mountains: Auf dem Weg von Toronto in den Westen erleben die Passagiere des Luxuszuges "The Canadian" das Land in seiner ganzen Vielfalt.


In Toronto bricht die Nacht herein. Die rot strahlende Antenne des CN Towers reckt sich in den Abendhimmel, die riesige Kuppel des Eishockeystadions "Rogers Center" leuchtet blau in der Dunkelheit. In den Fenstern vieler Wolkenkratzer brennt noch Licht. Auch nebenan in der Union Station ist noch einiges los.
Die Bahnhofsuhr in der historischen Kolonnadenhalle zeigt kurz vor zehn. Fahrgäste mit Koffern eilen über den glatten Marmorboden zum Gleis. Für sie beginnt in Kürze eine der berühmtesten Bahnfahrten der Welt: An Bord des Canadian werden sie den nordamerikanischen Kontinent von Ost nach West durchqueren. Von Toronto am Ontario-See bis nach Vancouver an der Pazifikküste. 4.600 Kilometer durch fünf Provinzen und vier Zeitzonen.
Schon werfen die zwei blaugelben Lokomotiven der kanadischen Bahngesellschaft Via Rail ihre Dieselmotoren an. Das Horn pfeift, die Räder quietschen. Mit etwa 6.000 Pferdestärken ziehen die Loks die verchromten Waggons aus der hell erleuchteten Bahnhofshalle. Langsam bewegt sich der Zug aus der City. Eine Weile noch erkennt man in der Ferne den Fernsehturm und die Skyline der Millionenmetropole, dann verliert sich der Canadian langsam im Dunkel der Nacht.
Zeit für einen Rundgang. An Bord befinden sich Gäste aus der ganzen Welt. Es ist eine Art Multikulti im Kleinformat. Viele Eisenbahn-Fans sind dabei, gut situierte Rentner, Studenten, auch Outdoor-Freaks, die sich später mitten in der Wildnis für eine Kanu- oder Campingtour absetzen lassen. Ihnen geht es bei der Reise nicht um Geschwindigkeit, denn der Zug bewegt sich in eher gemächlichem Tempo. Nicht das Ankommen, sondern der Weg ist ihr Ziel.
[...]



Den vollständigen Bericht und natürlich viele andere Artikel und Reportagen finden Sie in der Januar-Februar-Ausgabe 1/2012 des AMERICA Journals.
Erhältlich im gut sortierten Zeitschriftenhandel, in Bahnhofsbuch­handlungen oder gleich hier im Shop


 
 

Aktuelle Ausgabe, America Journal
 

AMERICA 4/2020 ist da

 Heftinhalt

Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial bestellen.
zum Infoservice


We’ll keep you posted!
Jetzt anmelden zum
AMERICA Newsletter

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Your America

Burger, BBQ & Craft Beer

Von den USA und Kanada träumen, das geht im Moment am besten bei einem leckeren Essen mit Spezialitäten aus Nordamerika - von Ahornsirup über Burger bis TexMex-Küche.

 zum Thema
 

Slideshow: Der Tiefe Süden

Harbststimmung am Blue Ridge Parkway, North Carolina

Christian Heeb, Stammfotograf des AMERICA Journals, war auf einem Roadtrip durch Deep South unterwegs - und brachte außergewöhnliche Aufnahmen mit. Sein Wissen vermittelt er in Workshops.

 mehr lesen
 

 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.de
Seite empfehlen