OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © Mathieu Dupuis
© Mathieu Dupuis

Im kanadischen Schlaraffenland



Québec hat kulinarisch mehr zu bieten als Ahornsirup: Zahlreiche ausgefallene Spezialitäten kommen aus den Regionen der Provinz - von deftig bis süß, von klassisch-einheimisch bis zu ausgefallener Fusionsküche.

Ahornsirup – das goldene Elixier


Bereits seit Jahrhunderten gilt der süße Sirup mit dem leicht rauchig-harzigen Geschmack als natürlicher Süßstoff und weltweit als eins der beliebtesten Toppings von Millionen von Pfannkuchen.
Sobald der Frühling hereinbricht, wartet auf die Einheimischen eine ganz besondere und beliebte Aufgabe: das Einkochen des Ahornsaftes.
Noch heute sind es vor allem Kleinbetriebe, in denen die gesamte Familie anpackt, um in den Hunderten von Cabanes à sucre, den sogenannten Zuckerhütten, den Saft aus den Bäumen zu verarbeiten.
Von März bis April findet die Ernte statt – in Montérégie, im Süden Québecs, gibt es verschiedene Arten von Zuckerhütten von modern bis rustikal, wie etwa die Sucrecie de la Montagne, die ganzjährig geöffnet ein traditionelles Erlebnis für Klein und Groß bietet.
Ganz modern wartet die Sucrecie des Gallant – eine prächtige Blockhauskonstruktion in Sainte-Marthe – auf Gäste.
Einen Besuch lohnt auch das Cabane à sucre Chez Dany – dort werden Ahornbonbons auf Schnee gegossen und sind besonders bei kleinen Besuchern ein Highlight.

Edle Tropfen aus Charlevoix


Als besonders kreativ gelten auch die Brauer, Winzer und Destillateure von Charlevoix. Die Region ist für ihre Fjorde und Buchten ebenso bekannt wie für ihre feinen Spirituosen.
Besucher erwartet eine große Auswahl an lokalen Bieren, Weinen, Wodka, Gin und mehr. Ob in der Mikrobrauerei Menaud oder im Maison d’affinage Maurice Dufour – Verkostungen sind überall möglich.
Darüber hinaus feiert der Flavour Trail zwischen Petite-Rivière-Saint-François und La Malbaie in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag mit zahlreichen Events.

Heidelbeeren aus Saguenay-Lac-Saint-Jean


Nirgendwo sonst wachsen die süßen Blaubeeren so üppig wie in Saguenay-Lac-Saint-Jean, dem Zentrum der Provinz.
Nicht durch Zufall werden die Einheimischen aus der Umgebung hier auch „Bleuets“, zu Deutsch Blaubeeren, genannt. Das Pflücken der gesunden Früchte gilt nicht nur als Job, vielmehr ist es eine Leidenschaft.
Auf der 256 Kilometer langen Blaubeer-Fahrrad-Route entdecken Radler die schönsten Orte entlang des Saguenay-Fjord und rund um den Lac-Saint-Jean.

Meeresfrüchte und frisch gebrautes Bier


Die wohl frischesten Meeresfrüchte wie Schneekrabben, Hummer und Jakobsmuscheln werden in Québec direkt aus dem Sankt-Lorenz-Strom gefangen.
Die Meeresbewohner sind 100 Prozent unbehandelt und werden verantwortungsbewusst gefischt.
Ohne schlechtes Gewissen genießen Besucher die hochwertigen Bio-Leckereien und kombinieren ihren Besuch mit Whale Watching oder einem Spaziergang entlang des beeindruckenden Flusses.

Apfeleiswein aus Montérégie


Das üppige Farmland im Südwesten der Region Montérégie lädt zu einer Rundreise entlang der Bauernroute „Circuit du paysan“ mit Bauernhöfen, Weinbergen, Apfelplantagen und Geschäften ein.
Wer den Schildern mit der Aufschrift „dégustation“ folgt, der gelangt unmittelbar zu verschiedenen Kostproben. Obst und Gemüse können auf den Feldern und Plantagen selbst geerntet und gekostet werden.
Um eine berühmte Besonderheit, die aus gekelterten Äpfeln nach dem ersten Frost hergestellt wird, kommen Besucher nicht herum: Apfeleiswein – „Cidre de glace“. Die Spirituose gilt als das Kultgetränk der kanadischen Provinz.


INFORMATIONEN
www.quebecoriginal.com



 
 

Aktuelle Ausgabe, America Journal
 

AMERICA 1/2019 ist da

 Heftinhalt

Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial bestellen.
zum Infoservice

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Your America

Die Welt der Ureinwohner

Native Americans in den USA, First Nations in Kanada: Besuche bei den nordamerikanischen Ureinwohnern werden immer populärer. Das AMERICA Journal berichtet regelmäßig.

 zum Thema
 

Fotoshow: Best of Illinois

Abraham Lincoln lebte lange Jahre in Illinois.

Illinois mit seiner brodelnden Metropole Chicago ist die Heimat Ernest Hemingways und Abraham Lincolns. Die berühmte Route 66 durchquert den Bundesstaat vom Lake Michigan bis zum Mississippi - doch es gibt noch mehr Highlights ...

 mehr lesen
 

 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.de
Seite empfehlen